Die 7 Zentren (Chakren) in unserem Körper
Der Mensch hat 7 Chakren. Dies sind Energiezentren, welche unseren physischen und auch die feinstofflichen Körper mit der Lebensenergie, welche wir von Gott erhalten, versorgen. Hellsichtige Menschen sehen diese Energieversorgungszentren wie kreisende Räder (aus dem Sanskrit: Chakra = Rad)

Jedes Chakra hat eine bestimmte Farbe. In weiten Kreisen der Esoterik haben sich heute Farben für die Chakren eingebürgert, welche aber nicht mit den ursprünglichen Chakra-Farben übereinstimmen. Über die tieferen Zusammenhänge, wie es zur Veränderung der Farben kam, siehe das Kapitel in dem Buch: „Heilung von der Seele her: Aufbau der Schöpfung". Das unterste, also das erste Zentrum, hat die Farbe rot, die Farbe der Gedankenordnung. Das zweite Zentrum ist schon grün, (Grün ist also nicht die Farbe des Herzzentrums, es ist die Farbe des Göttlichen Willens) und nicht orange, wie es in der Esoterik oft genannt wird. Das dritte Zentrum ist blau, es repräsentiert die Weisheit, und das vierte ist lila, die Farbe der Gewissenhaftigkeit des Herzens. Diese vier Farben entsprechen den Farben der einzelnen Ebenen unseres Universums.

Das fünfte Zentrum entspricht der Vorbereitungsebene, die kurz hinter der Lichtmauer liegt, in der die Seelen für das Lichtreich vorbereitet werden, und hat die Farbe perlmutt.

Das sechste Zentrum ist weiß mit goldenem Rand. Hier liegt eine große Gefahr: Wenn man eine andere Farbe auf das Innere Auge legt, zieht diese Farbe in das dritte Auge ein.

Jeder, der das Innere Auge natürlich offen hat, weiß, dass es weiß mit goldenem Rand ist. Nun kamen Wesen mit nicht so guten Absichten auf die Idee, auf das Innere Auge die Farbe der Nacht, indigoblau, zu legen. Was wollten sie damit erreichen? Sie wollten damit erreichen, dass die Seelen im Falluniversum gebunden bleiben und dass sie nicht hinter die Lichtmauer blicken, wo das Licht zu Hause ist und wo das Dritte Auge auf Gott, den Schöpfer, ausgerichtet ist.

Einer unserer Freunde hatte das Innere Auge natürlich offen. Auf einmal erzählte er, er könne nicht mehr mit seinem Inneren Auge sehen. Er erwähnte dann, dass er mit indigoblau auf dem Inneren Auge meditiert hatte. Er stellte sich quasi die Farbe indigoblau in seinem Inneren Auge vor. Wir erklärten ihm: „Um Gottes Willen, nimm bloß nie das Indigoblau in das sechste Zentrum, denn das führt dich in den Bereich der ‚Königin der Nacht'." Und das ist die Gefahr der gängigen esoterischen Farben. Die Farbe oben im siebten Zentrum ist nämlich nicht violett, violett ist die Farbe des Herzzentrums. Oben im siebten Zentrum ist die Farbe strahlendweiß, die Farbe, die alle anderen Farben als Spektralfarben beinhaltet.

Wenn man Aurafotos von Menschen sieht, die mit Gott verbunden sind, so haben sie immer über dem siebten Zentrum eine Art weiße Flamme oder der weiße Strahl fällt auf ihren Kopf hernieder.

Nochmals kurz zusammengefasst: Die unteren vier Zentren sind dem Falluniversum und dessen Farben zugeordnet und die oberen drei Zentren den Lichtreichen.

Wenn der Mensch ganz gereinigt ist, also sein Karma vollständig aufgearbeitet hat, dann sind alle Zentren weiß. Das weiße Licht ist das einzige Licht, das alle anderen Farben enthält und vom Schöpfer kommt. Und es ist auch das einzige Licht, welches uns wirklich schützt. Wir sollten jetzt also die Farben der Chakren wieder dort hinsetzen, wo sie eigentlich hingehören.

Anordnung der Chakren mit ihren tatsächlichen dazugehörenden Farben
Die Chakren (Zentren) sind mittig in der angegebenen Körpergegend angeordnet. Wir werden sie nachfolgend Zentren nennen:

1. Zentrum
(Steißhöhe, Beine auch hier zugeordnet ):
Gottes Gedankenordnung, Farbe rot

2. Zentrum
(Nabelhöhe, Nieren, Blase):
Gottes Wille, Farbe grün

3. Zentrum
(Solarplexushöhe, Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Milz):
Gottes Weisheit und Kreativität, Farbe blau

4. Zentrum
(Herz, Lunge, Lymphe, Arme auch zugeordnet):
Gottes Gewissenhaftigkeit, Ernst, Farbe lila

5. Zentrum
(Hals, Schilddrüse):
Gottes Geduld, Farbe perlmutt

6. Zentrum
(Stirn, auch Gesichtssinne ):
Gottes Liebe, Farbe weiß mit goldenem Rand

7. Zentrum
(Kopfbereich, Hypophyse):
Gottes Barmherzigkeit, Farbe strahlendweiß